Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit NESCAFÉ Gold.

NESCAFÉ Gold Projektinfos

20.12.11 - 15:52 Uhr

von: wumble

Mafos: Die Meinung unserer Mittester im NESCAFÉ Gold Projekt.

In unseren trnd-Projekten zählt nicht nur unsere Meinung, sondern wir wollen auch möglichst viel Feedback von Mittestern einholen. Dabei helfen uns die Marktforschungsunterlagen aus unserem Startpaket.

Viele trnd-Partner, wie trnd-Partnerin Langerfeld und trnd-Partnerin Yamaha, haben die Mafos bereits genutzt, um Freunde, Bekannte und Kollegen zu NESCAFÉ Gold zu befragen. trnd-Partnerin Mandy2008 hat sogar ein Foto beim Ausfüllen der Mafos geknipst und via Gesprächsbericht übermittelt:

Bei trnd-Partnerin Mandy2008 wurden gleich mal die Mafos von ihrer Mittesterin ausgefüllt.

Bei trnd-Partnerin Mandy2008 wurden gleich mal die Mafos von ihrer Mittesterin ausgefüllt.

[...] Mittlerweile habe ich die Erfahrung gemacht, das die meisten meiner Bekannten und Freunde ersteinmal skeptisch auf löslichen Kaffee reagieren, da ja mittlerweile überwiegen Kaffeepads oder Vollautomaten verwendet werden! Daher sind sie auch immer total erstaunt, wie aromatisch Nescafé Gold schneckt!!!!!! Am meisten überzeugt wirklich das Aroma, aber auch im allgemeinen kommt Nescafé Gold sehr gut an! Vorallem das individuelle portionieren, überzeugt die meisten meiner Mittester! Anbei 2 Fotos einer Mittesterin! trnd-Partnerin Mandy2008

trnd-Partnerin Langerfeld hat Freundinnen und Nachbarn mit Hilfe der Mafos zu NESCAFÉ Gold befragt:

Nach dem ich das Starterpaket erhalten habe, waren erst meine Freundinnen zum Testen zu Gast [...]. Dann habe ich alle Nachbarn/innen in den Waschkeller gebeten ( das kennen alle schon von anderen trnd Projekten ) und Nescafe Gold vorgestellt und die 5 Probiersticks verteilt. Heute nun die Rückmeldungen. a l l e waren …

… überzeugt und begeistert von Aroma und Geschmack. [...] Auf jedenfall wollen sie den Nescafe Gold weiter empfehlen und die MaFo sind ausgefüllt worden. trnd-Partnerin
Langerfeld

Und trnd-Partnerin Yamaha hat die Mittagspause genutzt, um die Meinung von Kollegen einzuholen:

Ich habe heute in der Mittagspause meinen Kollgen einen schmackhaften aromareichen Kaffee gereicht.Sie waren begeistert von dem Geschmack eines auch so schnell löslichen Kaffees. Gerne wurde somit die Fragen für den Mafobogen beantwortet. [...] trnd-Partnerin Yamaha

Die ausgefüllten Mafos übermitteln wir über das Mafo-Formular im meintrnd-Bereich. Einfach einloggen und das Formular entsprechend der im Mafo-Bogen gemachten Angaben ausfüllen. Ihr habt noch Mafos zu übermitteln? Auf geht’s: Reicht jetzt Mafo-Bögen ein.

@all: Wie kommen die Mafo-Bögen bei Euren Mittestern an? Werden Sie gerne ausgefüllt?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 21.12.11 - 08:31 Uhr

    von: rori

    meine mittester haben die mafo-bögen immer gerne ausgefüllt, denn schließlich sind sie ja vorab auch in den genuss des testens von nescafé gold gekommen, der im übrigen von fast allen meinen probanden für sehr gut befunden wurde.

  • 21.12.11 - 12:29 Uhr

    von: biker1

    Auf das Produkt sind alle scharf, da “meckert” keiner. Aber wenn ich dann den Fragebogen raushole, kräuseln manche die Stirn, machen aber trotdem mit

  • 21.12.11 - 12:36 Uhr

    von: Pinkycat

    Meine Testerinnen und Tester haben fleißig die Bögen ausgefüllt und ich hab alle an Euch gesendet!

  • 21.12.11 - 12:39 Uhr

    von: kloppi111

    Ich hatte keine Probleme beim Ausfüllen der Bögen. Nachdem meine Tester den Kaffee getrunken hatten, haben sie auch den Bogen ausgefüllt. Ich hatte sie aber vorher auch schon darauf hingewiesen.

  • 21.12.11 - 12:55 Uhr

    von: merli

    Wenn ich die MaFo-Böge nicht gleich anschließend an die Verkostung mache, dann “vergessen” es die Tester oft den Bogen auszufüllen. Aber nach “sanfter” Erinnerung ;-) bekomme ich die Bögen aisgefüllt zurück. Daher versuche ich das immer gleich zu erledigen. Da der Bogen ja komplett anonym ist und sich auch auf kurze knappe Fragestellung beschränkt, gab es damit aber noch nie Probleme.

  • 21.12.11 - 13:24 Uhr

    von: finley

    bei mir kommen die MaFo- Bögen immer gut an und die Tester/innen füllen sie mit Freude aus.

  • 21.12.11 - 13:28 Uhr

    von: 49Soff

    Für die Mafos nehmen sich viele Leute keine Zeit. Viele “wimmeln” ab -
    doch oft hilft das nochmalige erwähnen des Kaffees und sie sind dann bereit die Bögen auszufüllen. Nachdem keine Namen erscheinen,
    gibt es auch keine Probleme.

  • 21.12.11 - 13:38 Uhr

    von: bgimmler

    also ich hatte generell noch bei keinem trnd Projekt Probleme mit den MAFO Bögen, hat eigentlich immer jeder gerne ausgefüllt. Da ja Laptop ständiger Begleiter, habe ich es auch schon direkt ausfüllen lassen, ist ganz praktisch wenn mehrere Tester zusammensitzen. Stelle meinen Testpersonen das Produkt oft auch auf trnd vor und da ist man ja gleich auch bei den Bögen. Zusatznutzen: bisher hat sich bei jeder Testaktion auch gleich ein neuer Tester bei trnd angemeldet.

  • 21.12.11 - 13:45 Uhr

    von: JennyAnn

    Die Erfahrungen mit den Bögen sind gut. Aber immer direkt ausfüllen lassen, ist immer sinnvoller.

  • 21.12.11 - 14:01 Uhr

    von: dinorino

    Ich habe auch die Erfahrung gemacht das erstmal einige abgeschreckt sind ,weil sie denken sie müßten persönliche Daten Preisgeben.
    Aber da dem nicht so ist und die Tester vom Produkt begeistert sind wird ganz schnell der Bogen ausgefüllt!!

  • 21.12.11 - 14:03 Uhr

    von: abby63

    Meine Mittester haben die MAFO Bögen gerne ausgefüllt und dabei gleich eine leckere Tasse Nescafe Gold getestet.

  • 21.12.11 - 14:20 Uhr

    von: Superzahnfee61

    Bei mir gab es da keine Probleme. Eigendlich habe alle den Bogen ausgefüllt. Es ist ja auch für euch wichtig, wie die Testprodukte ankommen.

  • 21.12.11 - 14:21 Uhr

    von: lillymarlene

    Die Mafo-Bögen wurden gern ausgefüllt. Allerdings bei dem Punkt 5 “Wie vielen Leuten wirst Du voraussichtlich von Nescafé Gold erzählen “, zuckten die Schultern und in den Gesichtern stand ein großes “?”

  • 21.12.11 - 14:41 Uhr

    von: Eisfee

    Bei mir haben alle Tester ihre Bögen ausgefüllt und haben auch nicht gemurrt. Am besten ist es aber, wenn man die Bögen gleich ausfüllen läßt, sonst ist die “Vergeßlichkeit” groß.

  • 21.12.11 - 14:52 Uhr

    von: SabArNi

    Ich lasse meine Tester die Bögen auch immer direkt ausfüllen, damit es nicht vergessen wird. Allerdings muß ich auch daran denken sie endlich einzugeben :)

    Die Frage 5 löst auch bei einigen meiner Tester ein Stirnrunzeln aus….

  • 21.12.11 - 15:18 Uhr

    von: evare

    ich fand es schade, dass ich so wenig Probierpäckchen hatte, ich hätte gern jedem Mittester eines mitgegeben, zum Dank, dass er den Fragebogen ausfüllt. Meine Tester füllen die Fragebögen immer gern aus. Wer es selbst nicht kann, da frage ich es ab und trage es für sie ein.

  • 21.12.11 - 15:45 Uhr

    von: frycia

    alle meine tester füllen die Bögen mit freunde aus. Ich habe auch Freude ihm die noch eine Tasse Nescafe Gold zu servieren. Danke , auch in Namen meiner Mittester, dass ich das Projekt mitmachen dürfte. Von 15 Leuten, die bei mir Nescafe Golg probieren haben, hat 3 Leuten nicht oder nur wenig geschmeckt.

  • 21.12.11 - 15:52 Uhr

    von: Hohenheim

    Der Meinung von evare schließ ich mich an, wenn wir mehr Einzelportionen, sozusagen als “Dankeschön” gehabt hätten, würden sicher mehr Mittester mit Freude die Bögen ausfüllen. Ich mach es allerdings meist so, dass ich beim Probieren die Fragen stelle und die Bögen dann selbst ausfülle und weiterleite. So werden sie den Mittestern nicht lästig und ich kann trotzdem deren Meinung sofort wiedergeben.
    Ich wünsche Euch allen frohe und ruhige Weihnachtstage, ab und an mit einem Tässle Nescafé Gold.

  • 21.12.11 - 16:05 Uhr

    von: ironuli

    Meine Tester streuben sich, die Bögen selbst auszufüllen. Wenn ich das für sie mache und über meinen Computer eingeben sind sie zufrieden. Sie sollen nicht, dass ihre Mailadresse irgendwo erscheint, da sie sowieso schon so viel Werbung erhalten.

  • 21.12.11 - 16:16 Uhr

    von: Xanthippy

    Ich lasse die Fragebögen möglichst gleich ausfüllen, das klappt eigentlich ganz gut.
    Was immer wieder Schwierigkeit macht, ist die Frage “wem wirst Du davon erzählen”, da kommen wir selten zu einem Ergebnis, meist bleibt die Frage unbeantwortet. Alles Andere ist kein Problem, vorallem, weil
    sichergestellt ist, das es anonym ist!
    Nach der Nescafé bei mir als Backzutat besser angekommen, als Getränk. Habe ich aus die Glas die Portion an meine Mittester weitergeben, die sie für die Plätzchen bzw. den Kuchen brauchen. Da blieb zum Trinken nicht mehr viel übrig. Das Glas ist mittlerweile leer.

  • 21.12.11 - 17:06 Uhr

    von: Antrnd0353

    Meine Tester haben die Bögen gleich ausgefüllt und ich habe sie an Euch geschickt.

  • 21.12.11 - 17:13 Uhr

    von: Maria1970

    Viele haben erst einmal Vorbehalte gegen löslichen Kaffee. Aber wenn sie ihn dann probiert haben, waren die meisten doch positiv überrascht und auch bereit, einen Bogen auszufüllen

  • 21.12.11 - 20:28 Uhr

    von: fragdochnina

    Die meisten meiner Mittester kennen eure Testbögen und füllen sie gerne aus. (Besonders wenn sie eine kleine Probe für zu Hause bekommen ;-)

  • 21.12.11 - 20:52 Uhr

    von: TaGey

    Die meisten meiner Tester füllen die Bögen gerne aus, es geht ja auch schnell.
    Wo aber Einige nichts zu schreiben wissen, ist die Frage nach der Mundpropaganda und Weiterempfehlung. Aber das wird ja auch für die Statistik gebraucht…

  • 21.12.11 - 21:01 Uhr

    von: frauebby

    Das Ausfüllen der Bögen ist eigentlich kein Problem. Meinen Mitstreitern gefällt das sogar gut, denn es ist anonym und sie werden nicht von irgendwem belästigt. Anders sieht es aus, wenn sie etwas im Internet beantworten sollen. Da macht keiner mit, weil die Gefahr besteht dort ausspioniert zu werden.

  • 21.12.11 - 21:59 Uhr

    von: Austin

    Das Bögenausfüllen ist nicht so beliebt. Man muss da immer etwas dahinter her sein, sonst wird es oft vergessen. Immerhin sind die Bögen anonym, da ist die Motivation leichter..

  • 21.12.11 - 22:33 Uhr

    von: Spaceracer

    Meine Tester kennen das schon mit den Mafos. Ist kein Problem. Danz noch ein kurzes Gespräch und alles ist super.

  • 21.12.11 - 23:03 Uhr

    von: Mausemotte

    Hab alle meine Teststichs hergegeben und bis auf einen auch alle Mafö- Boegen zurückbekommen und auch weitergegeben. War nur schade, das es so wenig Sticks waren, da meine Tester von vorherigen Umfragen immer ganz toll mitgemacht haben. Aber jetzt in der Vorweihnachtszeit kommt man ja kaum zusammen zum Kaffeeprobieren. Ich arbeite im Grosshandel, das ist jetzt die arbeitsintensivste Zeit im Jahr. Wie gesagt,mehr Sticks zum weitergeben wären schön gewesen.

  • 21.12.11 - 23:08 Uhr

    von: Testerin_Marschi

    Meine Mittester haben ohne Widerrede die Bögen gerne ausgefüllt und hatten mitunter sogar etwas Spaß dabei. Ich hab jedem direkt nach dem Kaffeegenuss so einen Bogen zum Ausfüllen gegeben.

  • 21.12.11 - 23:47 Uhr

    von: Uschi001

    Meine Probanden haben auch ihre Bögen ohne Probleme ausgefüllt.
    Das ist immer der unangenehmste Teil,weil man die Leute immer etwas treten muss.Aber bei einer Tasse Nescafe fluppte alles ganz gut.

  • 22.12.11 - 08:19 Uhr

    von: beethofen

    Bögen werden immer gleich nach Test ausgefüllt, wer keinen MAFO Bogen ausfüllt, wird beim nächsten trnd Projekt nicht mehr als Tester mittesten. Und das will sich keiner entgehen lassen.

  • 22.12.11 - 14:01 Uhr

    von: dackelmixxlady

    die reaktion ist ganz gut,weil jeder versteht,das es wichtig ist,alles schriftlich festzu halten.wer keine lust hatte,den habe ich angerufen oder gleich beim kaffetrinken befragt.es ist ja wirklich nicht viel oder dauert langr.fazit…positiv…

  • 22.12.11 - 15:03 Uhr

    von: avon

    Ich lasse die Bögen auch immer sofort ausfüllen. Bei Punkt 5 haben
    alle Probleme, da was sinnvolles einzutragen. Ich glaube nicht, daß
    alle Tester sofort jemandem erzählen: “Ach, ich habe ja heute/gestern Nescafé Gold probiert….” Das sind so alltägliche Dinge, da redet man gar nicht groß drüber.
    Aber es hat allen Tester gut gefallen und geschmeckt :-)

  • 22.12.11 - 15:36 Uhr

    von: nette511

    Ich lasse die Bögen immer gleich nach dem Test ausfüllen
    Und es finden alle sehr wichtig da es ja um wichtige ergebnisse geht.

  • 22.12.11 - 18:33 Uhr

    von: schneeflocke11

    Es gibt da geteilte Meinungen, die einen sind erstmal sekptisch und fragen ach ich gebe nicht so gerne Auskunft, aber dann merken sie das die Bögen was die Person betrifft neutral sind und machen es.
    Andere sagen, dann gib mal her, machen wir doch gerne.

  • 22.12.11 - 18:41 Uhr

    von: testwicht

    Die Bögen sind grundsätzlich o.k., allerdings bei dem Punkt
    “Wie vielen Leuten wirst Du voraussichtlich von Nescafé Gold erzählen “ sind viele ratlos und können es spontan nicht beantworten.

  • 22.12.11 - 18:55 Uhr

    von: teddy1401

    auch wir hatten Spaß beim Ausfüllen der Bögen und wie bei den anderen kamen meine Tester immer bei Frage 4 und 5 ins stocken. Wenn man die Frage 4 mit –ich bin mir noch nicht sicher–angegeben hat, lässt sich Frage 5 nur sehr schwer ausfüllen. Und bei der Antwort –nein—kann man die Frage 5 gar nicht erst beantworten. Ich glaube, es entstand so ein kleiner Stresspunkt für die Befragten, oh Gott oh Gott wen soll ich da nur von erzählen. Trotzdem hatten wir unseren Spaß dabei und haben lecker Nescafe getrunken

  • 22.12.11 - 20:47 Uhr

    von: 1970Kleopatra

    Die Mafos auszufüllen war immer eine spannende und lustige Sache. Denn schließlich haben wir dabei immer weiter Kaffee getrunken. Den meisten Testern hat der Kaffee auch gut geschmeckt. Anderen konnte ich von Nascafe überzeugen, da diese noch nie Nascafe getrunken hatten und dies war eine gute Geegenheit.

  • 23.12.11 - 00:32 Uhr

    von: elektra1968

    Das Ausfüllen der Mafos hat Freund Spaß gemacht und es gab keine Probleme dabei.
    Inzwischen habe ich mein zweites Glas Nescafe Gold selbst gekauft. :-)
    Es waren leider wirkich zu wenig Teststicks gewesen. Ich habe meinen Freunden, die in Köln, Düsseldorf und Neuss wohnen einfach jedem 50g abgewogen, eingetütet und zusammen mit Weihnachtsplätzchen geschickt.
    Alle sind begeistert!

    P.S. Ich etwas komische Katzen-ich habe sie erwischt wie sie den letzen Rest vom Nescafe aus der Tasse geschleckt haben- es scheint ihnen auch sehr gut geschmeckt zu haben!!

  • 23.12.11 - 11:06 Uhr

    von: macbett

    meine tester sind eher fragebogenmuffel. trotzdem kann ich berichten, dass alle positiv überrascht waren vom geschmack des kaffees. der häufig gehörte satz war “schmeckt ja gar nicht wie instant!”. leider waren teststicks und glas schnell aufgebraucht und das zweite selbstgekaufte ist auch schon halb leer, obwohl es eigentlich für die typischen instant notfälle gedacht war und diese noch gar nicht eingetreten waren … :-) ))

  • 23.12.11 - 21:11 Uhr

    von: Kristina56

    Über den Kaffee freuen sich alle, aber die Fragebögen lösen keine Begeisterungsstürme aus.

  • 24.12.11 - 16:04 Uhr

    von: golf_katze

    Allen schmeckt der Kaffee erstaunlich gut, obwohl alle erst skeptisch wegen löslichem Kaffee waren. Ich kann nur hoffen, dass alle weiterhin Nescafé trinken. Ich fand es schade, das bei diesem Test sowenig Probiersticks dabei waren. Gerne hätte ich mehr verteilt, damit die Damen und Herren auch zu Hause nochmal probieren können.

  • 25.12.11 - 11:22 Uhr

    von: beryll217

    da meine probanten wissen warum sie zum kaffee eingeladen werden…lach
    füllen sie auch brav die bögen aus. ich hab ja genau erklärt wie trend funktioniert,und das die bögen absolut anonym sind,das war ihnen am wichtigsten.
    irgendwie gibt es untereinander noch irgendwie meinungsaustausch was das beantworten angeht…aber die leute finde es nicht nervig oder so

  • 25.12.11 - 13:13 Uhr

    von: alder

    manche jüngere Mitarbeiter haben,die Mafos belächelt, aber nach dem trinken des Nescafes bereitwilligt den Bogen ausgefüllt. Dafür haben die älteren Bekannten (ab40) sofort die Bögen bei einer Tasse Nescafe sehr gerne ausgefüllt.

  • 25.12.11 - 13:42 Uhr

    von: Beendorfer

    das ausfüllen der bögen ist für meine tester kein problem, außer die frage nach den personen, denen man von dem produkt erzählen will. es für die meisten umständlich in “freunde” , “familie” … und dann noch die geplante anzahl zu bestimmen.

  • 25.12.11 - 14:43 Uhr

    von: streetka

    Nachdem nun einige Zeit vergangen ist hab ich im Bekannten und Freundeskreis mal nachgehakt wer jetzt bei nescafe geblieben ist: typische Nachmittagskaffeetrinker sind bei Nescafe gelandet während der Frühstückskaffeetrinker bei Filterkaffee geblieben ist. Fazit: für zwischendurch greifen wirklich jetzt mehr zu Nescafe, da er vom Geschmack her wirklich sehr an frisch gebrühten Filterkaffee herankommt.

  • 25.12.11 - 14:46 Uhr

    von: streetka

    Mafos ausfüllen kennen meine Freunde und Arbeitskolleginnen inzwischen schon von mir,jeder macht da auch gern mit,schließlich gibts danach ja auch immer was zum ausprobieren von mir. Wie heißt`s doch so schön: mit Speck fängt man Mäuse, aber sie würden es auch ohne Proben gern machen!!!

  • 26.12.11 - 15:24 Uhr

    von: Inro

    Das Ausfüllen der Bögen wird nicht von Allen gern gemacht. Meistens frage ich die Sachen dann ab und trage sie selber ein. Im Großen und ganzen sind viele begeistert von dem Geschmack des Nescafe Gold als löslichen Kaffee. Aber die meisten ziehen dennoch einen Filterkaffee vor und würden den löslichen Kaffee nur für zwischendurch nehmen.

  • 26.12.11 - 21:41 Uhr

    von: anneki

    Leider kamen noch nicht alle Bögen ausgefüllt zurück. Muss nach den Feiertagen doch mal nachhaken. Bis jetzt hat sich jeder bereit erklärt die Mafos auszufüllen. Die Anonymität ist schon ganz wichtig, irgendwie möchte keiner seinen eigenen Namen preisgeben.

  • 27.12.11 - 11:43 Uhr

    von: msmaumau

    Nicht alle füllen gerne die MaFos aus. Gerade die Skeptiker unter den Testern scheinen ein Problem damit zu haben.
    Die überzeugten Tester machen es jedoch direkt.

    Ich habe mir daher angewöhnt, den Gesprächen aufmerksam zu folgen und den Inhalt der MaFos einfließen zu lassen.
    So kann ich sie bei MaFo-Muffeln in den wichtigsten Punkten selber ausfüllen. Die Zahlenangaben der Freunde und Bekannten fällt dann natürlich weg.

  • 27.12.11 - 18:27 Uhr

    von: summer5931

    Die Bögen sind alle ausgefüllt, hat auch keiner gemeckert und die meisten haben sich gefreut mit zu testen.

  • 28.12.11 - 16:45 Uhr

    von: ulliken

    also, ganz ehrlich gesagt, meine Tester sagten mir, da wirste ja fast alle gleich haben, was soll das denn dann. Ich klärte sie auf, das sei aber nicht so, meine Tester seien nun doch ganz unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Ansprüchen. Daraufhin haben die meisten dann auch die Bögen ausgefüllt.

  • 29.12.11 - 14:07 Uhr

    von: Nashota

    ich mache es da etwas anders, da viele Leute nicht gerne solche Bögen ausfüllen. Ich lerne die Fragen auswendig und lasse sie einfach in die Gespräche mit einfließen. So habe ich den Eindruck, dass meine Tester auch unbefangener antworten als mit Fragebogen. Das klappt wirklich sehr gut.

  • 30.12.11 - 10:22 Uhr

    von: kk1963

    Ich hatte mit den Fragebögen keine grossen Probleme. Einige hatten zwar angst das sie gleich was kaufen müssen aber als sie den Fragebogen sahen haben sie ihn ausgefüllt.

  • 30.12.11 - 16:34 Uhr

    von: Peppi633

    Bei Fragebögen ist erstmal Skepsis angesagt… aber da sie anonym sind ist es ok

  • 31.12.11 - 17:11 Uhr

    von: hohati

    Alle Mittester haben ohne zu meckern den Bogen ausgefüllt. Ich hatte sogar den Eindruck, dass sie dabei noch intensiverer über den Geschmack nachgedacht haben.

  • 02.01.12 - 12:48 Uhr

    von: fiene47

    Also, die meisten sind eher skeptisch beim Thema -löslicher Kaffee-, aber zum testen waren alle bereit. Sogar überzeugte Vollautomaten, Pad und Kapselnutzer sowie Filterkaffeetrinker, sogarzwei Teetrinker.

    Alle waren positiv überrascht vom Aroma, nur beim Geschmack teilten sich die Meinungen. Die meisten fanden Nescafe Gold sehr lecker. Ein komplett ablehnendes Ergebnis war ein Teetrinker (war nicht überraschend), der andere fand es eine gute Abwechslung zum Tee. Die Esspresso und Cappuchinofrakktion meinte, geschmacklich auch ok bis sehr gut aber halt Kein ECHTER Kaffee.

    Alle miteinander fanden es zuwenig Test-Beutelchen. Ich habe dann allerding dei Idee aufgefriffen, das große Glas abzufüllen. Da klappte es dann wieder.

  • 02.01.12 - 12:51 Uhr

    von: fiene47

    Die Bögen wurden eigentlich gut angenommen und auch gerne ausgefüllt. Dabei kamen auch richtiggehende Diskussionen untereinander über das Produkt auf. Einige vermissten die Frage: Wie überzeugend ist Aroma, Geschmack, Verschlusslösung?

  • 02.01.12 - 18:28 Uhr

    von: Thomston

    Mein Bekannten und Freundeskreis ist nicht allzu groß , aber denen ich um Mitwirken und testen gebeten habe haben den MAFO – Zettel gerne ausgefüllt. Die Mafo°s sind eine gute Idee.

  • 03.01.12 - 04:48 Uhr

    von: Moni777

    Ich habe kaum Mafos rausgegeben, weil ich bei den letzten Aktionen bereits festgestellt habe, daß die Leute da sehr skeptisch reagieren. Diesesmal hatte ich sogar eine größere Diskussion mit einem Bekannten,d er selbst öfter mal Fragebögen erstellt. Er hat beanstandet, daß bei den Fragen zum Ankreuzen immer 5 Auswahlkriterien zur Verfügung stehen. Er erklärte mir, das sei einfach normalerweise ein NoGo. Bei einer ungeraden Zahl der Auswahlkriterien ist der Probant dazu geneigt, wenn er unschlüssig ist (was bei vielen der Fall ist) die Mitte anzukreuzen. Deshalb sollt man immer ein gerade Zahl wählen, damit der Befragte auch wirklich über die Frage nachdenken muss.

  • 05.01.12 - 09:12 Uhr

    von: Riccarda2011

    Bei mir kamen die Mafos ganz gut an. Ich hab sie meinen Testern allerdings auch schmackhaft gemacht, indem ich ausdrücklich auf Anonymität hinwies und dass es nur Ankreuzfragen sind.
    Die Altersfrage löste oft Gelächter und Witze aus, aber das war trotzdem ok.
    Einige Bögen hab ich ausfüllen lassen, bei einigen las ich vor und ließ mir die Antworten geben.
    Trotzdem waren die Tester noch glücklich drüber, dass es den offenen Gesprächsbericht gab. Sie hatten oft die Sorge, dass ihre Meinung nur mäßig per Mafo vermittelt werden konnte.